WIR Freie Oberschule Bernsdorf

Chronik

1. Januar 1770

Erste Erwähnung

eines Schulgebäudes stammt aus dem Jahre 1770 – das Böttcherhaus des Lehrers Johann Gottlob Raum auf der Lindenstraße .
Es folgten das Haus des Lehrers Johann Christian Zscheppang an der Ecke Straße des 8.Mai und Ernst-Thälmann Straße und das Wohnhaus des Lehrers Kurt Friedrich Noack gegenüber der Fleischerei Hentschel. Ab 1836 wurde das Zollhaus genutzt. Trotz der Einrichtung einer katholischen Schule waren Ausweichgebäude wie das evangelische Vereinshaus und die Villa „Sängersheim“ nötig.

1912-1976

Lehrkräfte, Eltern und Schüler arbeiten Hand in Hand

Umbaumaßnahmen

Hohe Mietkosten und steigende Schülerzahlen machten schließlich einen Neubau nötig. Der Bau begann 1912 und am 1. April 1913 konnte die erste Klasse eingeschult werden. Die Baukosten beliefen sich auf 70000 Reichsmark.
Im Laufe der Jahrzehnte wurde verschiedene Um- und Anbauten vorgenommen.
In den Jahren 1974 bis 1976 erhielt die Schule ihren Anbau. Alle Umbaumaßnahmen damals wie heute wurden durch den tatkräftigen Einsatz von Lehrern, Schülern und Eltern vorangebracht.

1. August 1913 — 31. Juli 1914

Geschlechtergetrennter Unterricht

Neueröffnung einer evangelischen Schule

bot im Schuljahr 1913/14 636 Schülern Raum zum Lernen. Es wurde in a und b Klassen nach Geschlecht getrennt unterrichtet.11 Lehrer lehrten in diesem Jahr. Die Schüler erhielten in den Fächern Religion, Deutsch, Rechnen, Geschichte, Erdkunde, Zeichnen, Gesang und Turnen Unterricht. Mädchen besuchten zusätzlich Kochen und Nadelarbeit.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde im November 1945 der Schulbetrieb mit 700 Kindern wieder aufgenommen. 862 Schüler wurden Ende 1946 in 22 Klassen von 26 Lehrern unterrichtet.

1. Juli 1976

Errichtung eines Sportplatzes sowie einer Sporthalle

Sportliche Wettkämpfe

nahmen sportliche Wettkämpfe einen großen Raum ein.
Mit der Schaffung eines Sportplatzes unmittelbar hinter dem Schulgebäude und der Einweihung der Sporthalle 1976 wurden optimale Bedingungen dafür geschaffen.
Besonderen Einsatz zeigten Lehrer und Schüler in den 50er Jahren beim Aufbau der immer noch beliebten Wanderhütte. Das Schwimmlager ist auch bei uns fester Bestandteil des Schuljahres.

1. August 1978 — 7. August 1989

Wehrunterricht in Klasse 9 und 10

Wehrunterricht

war obligatorischer Unterricht aller Schüler der 9. und 10. Klassen allgemeinbildender und polytechnischer Oberschulen zwischen den Jahren 1978 und 1989. Dieser bestand aus einem theoretischen Teil in den Schulen und einem Lager für Zivilverteidigung. Mädchen nahmen an einem Lehrgang für Zivilverteidigung teil.

7. Dezember 1983

Berufsorientierung bereits "damals"

Errichtung eines polytechnischen Zentrums

im heutigen MGH ermöglichte die Durchführung des ESP-Unterrichts. Der Tag in der Produktion (PA) wurde durch unsere Bernsdorfer Betriebe und den Patenbrigaden ermöglicht.
Eine tiefe Verbundenheit der Bernsdorfer Unternehmen mit der Schule ist auch heute noch gegeben. Wie Sie insbesondere auf der Seite WIR im Konzept nachlesen können, spielt Berufsorientierung bei uns eine übergeordnete Rolle.

13. August 2009

Neueröffnung

Manch einer zweifelte, manch einer verzweifelte gar bei der Fülle an Arbeit, die unserer Schulgründung voranging. Aber wir hielten durch, auch und gerade durch die Unterstützung der Bürger unserer Stadt, der ortsansäsigen Firmen, der Stadtverwaltung, des Stadtrates. Danke für die Hilfe auch allen Ungenannten.

Am 13.08. 2009 war es dann endlich soweit. Nachdem der Bürgermeister Herr Habel und die Vereinsvorsitzende Frau Hahn das Band durchtrennt haben, nehmen die Schüler ihre Schule in Besitz. Viele Bernsdorfer nutzen die Gelegenheit , das altehrwürdige Gebäude in Augenschein zu nehmen. Manch einem Blick entspringt die Erinnerung an die eigene Schulzeit. Und in manchem Auge glitzern Tränen der Rührung.

Aber es ist ja ein freudiger Anlass. Ganz in diesem Sinne gestalteten die Schüler ein kleines Programm aus Liedern und einem Märchenspiel. Fröhlich klingt unsere Schuleröffnung aus. Hunderte aufsteigende, farbige Luftballons künden von der Eröffnung unserer Schule. Ein großes Dankeschön allen Mitstreitern und Besuchern für diesen gelungenen Tag.

Durchhalten lautete die Devise der letzten Jahre, denn es galt die ersten drei Jahre ohne staatliche Finanzierung zu überstehen. Im Sommer 2012 war es dann geschafft. WIR dürfen uns jetzt Staatlich anerkannte Ersatzschule nennen, Zeugnisse ausstellen und erhalten einen finanziellen Zuschuss.

Vielen Dank dem Vorstand und den Kollegen, die dies durch ihre tolle Arbeit möglich machten!

15. Juli 2015

Erste Abschlussklasse

Unsere ersten "Babys" haben es geschafft. WIR sind sehr stolz, unsere ersten AbsolventInnen nach zum Teil sehr guten schriftlichen und mündlichen Prüfungen in den Ernst des Lebens entlassen zu dürfen. WIR werden euch vermissen, wünschen euch dennoch alles Gute für eure Zukunft.

 

12. Oktober 2015

Modernisierung unserer Schule

Was lange währt, wird endlich gut. Mit Beginn der Herbstferien hat auch die Modernisierung unseres Schulgebäudes begonnen. Los geht`s mit den sanitären Anlagen im Erd- und 1. Geschoss. Gleichzeitig werden auch moderne Fenster eingebaut.
Im weiteren Verlauf werden noch viele weitere Maßnahmen auf uns zukommen, die uns allen Flexibilität abverlangt. WIR freuen uns auf eine neue moderne Schule und halten euch bezüglich weiterer Maßnahmen auf dem Laufenden.

9. März 2016

Fertigstellung des ersten Modernisierungsschritts

Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres durften unsere SchülerInnen und Lehrkräfte planmäßig die frisch sanierten Räumlichkeiten im Anbau beziehen. Im Erd- und ersten Obergeschoss sind jeweils zwei Räume saniert worden. Neue doppelverglaste Fenster, neue Türen und Heizungsanlagen, ergonomische Stühle, lärmschluckende Deckenbeschichtung sowie ein eleganter Farbanstrich verleihen den Klassenräumen sowie dem künftigen Lehrkräftezimmer eine lehr- und ‪‎lernfreundliche Atmosphäre‬.
Auf beiden Ebenen wurden auch die sanitären Anlagen einer gründlichen Kernsanierung unterzogen und entsprechen nun modernsten hygienischen Anforderungen.
Zu Beginn der Woche erhielt der Anbau seinen neuen frischen Anstrich.
Bis zu den Osterferien werden in der aktuellen Bauphase die Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Haupthauses saniert. Auch diese Räumlichkeiten erhalten die Standards der bereits sanierten Räume.

August 2016

Abschluss der Modernisierung

Unser Schulgebäude entspricht nun den neusten Verordnungen im Brandschutz und bietet Lehrkräften und SchülerInnen eine angenehme Atmosphäre zum Lehren und Lernen.

17. Oktober 2016

Modernisierung unserer Website

Nach der Modernisierung unseres Schulgebäudes geht auch unsere modernisierte Website online. Wir verfügen nun über neue Funktionen und Besonderheiten, wie z.B. ein online-Buchungssystem für Elternsprechtage, übersichtliche Bildergalerien, Links zu sozialen Netzwerken u.v.m.